Alpakas

Nachdem ein Enthüllungsvideo von PETA USA die tierquälerische Herstellung von Alpaka-Wolle zeigte, gab das Modeunternehmen Land‘s End im März 2021 bekannt, Produkte aus Alpaka-Wolle und Mohair zukünftig aus seinem Sortiment zu streichen. Der Konzern möchte das Leid der Alpakas für die Mode nicht länger unterstützen. Damit folgt er dem Beispiel anderer Unternehmen wie Esprit, UNIQLO und Tchibo, die künftig ebenfalls keine Produkte aus Alpaka-Wolle mehr anbieten wollen.

„Kein Pullover oder Schal ist es wert, dass ein Tier dafür in Angst und Panik versetzt und mit blutigen Schnittwunden übersät wird. Land‘s End hat die mitfühlende Entscheidung getroffen, Alpaka-Wolle auszulisten. Auch Konsumenten können den Alpakas einfach helfen, indem sie ihre Garderobe wollfrei halten.“

Johanna Fuoß, PETA Deutschland

„Kein Pullover oder Schal ist es wert, dass ein Tier dafür in Angst und Panik versetzt und mit blutigen Schnittwunden übersät wird. Land‘s End hat die mitfühlende Entscheidung getroffen, Alpaka-Wolle auszulisten. Auch Konsumenten können den Alpakas einfach helfen, indem sie ihre Garderobe wollfrei halten.“

Johanna Fuoß, PETA Deutschland

So brutal werden Alpakas geschoren

Die Aufnahmen, die Augenzeugen von PETA USA auf einer Alpaka-Farm der Michell Group gemacht hat, sind nichts für schwache Nerven. Arbeiter werfen die Tiere brutal auf Tische und zerren an ihren Beinen, um sie festzubinden. Während der Schur schlagen und treten sie die sensiblen Tiere – darunter auch schwangere Alpakas. Die verängstigten Tiere spucken und schreien vor Angst. Einige übergeben sich vor Panik. Nach der Schur werfen Arbeiter die Alpakas auf den Boden und überlassen die völlig verängstigten Tiere sich selbst – einige weisen blutende Wunden auf.

Alpakas sind eine Qualzucht für die Wollindustrie

Wussten Sie, dass Alpakas in freier Wildbahn gar nicht vorkommen? Die Tiere werden extra für die Wollindustrie gezüchtet. Damit man möglichst viel Wolle scheren kann, wurde ihnen der natürliche Fellwechsel weggezüchtet. Alpakas müssen daher ständig geschoren werden und sind vom Menschen abhängig. Werden sie nicht rechtzeitig geschoren, können die Tiere in Hitzeperioden unter Überhitzung leiden. Sind die Tiere frisch geschoren und es tritt eine Kältewelle ein, können ganze Alpakaherden erfrieren und sterben. [1]

verletztes Alpaka

So können Sie den Alpakas helfen

Bitte kaufen Sie niemals Produkte aus Alpaka-Wolle, sondern greifen Sie auf tierfreundliche Kleidung zurück. Auch beim Stricken gibt es zahlreiche tierfreundliche Alternativen zu tierischer Wolle.

,