Für Tierfreunde im besten Alter

Ameisen im Haus: Diese Hausmittel helfen gegen Ameisen

Ameisen im Haus: Diese Hausmittel helfen gegen Ameisen

Im Garten können Ameisen sehr nützlich sein. Wie auch der Maulwurf lockern sie die Erde und ernähren sich von Pflanzenschädlingen. In den eigenen vier Wänden werden sie dagegen eher ungern gesehen. Doch was hilft wirklich gegen Ameisen?

Zunächst einmal können zahlreiche vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden, damit Ameisen erst gar nicht ins Haus kommen: Achten Sie beispielsweise darauf, keine offenen Lebensmittel in der Küche zu lagern. Auch der Futternapf Ihres Hundes oder Ihrer Katze könnte die Tiere anlocken. Denken Sie also daran, diesen möglichst regelmäßig zu reinigen. Nutzen Sie fest verschließbare Mülleimer und räumen Sie dreckiges Geschirr nach jedem Essen direkt in die Spülmaschine.

Sollten trotz aller Maßnahmen Ameisen in Ihrem Zuhause auftauchen, so versuchen Sie herauszufinden, wo diese herkommen. Gibt es möglicherweise Risse im Gemäuer oder verschaffen die Krabbler sich durch undichte Fugen, Fenster oder Türen Zutritt? Werden die Tiere schnell entdeckt, reichen oftmals schon Hausmittel, um die ungebetenen Gäste auf tierfreundliche Weise zu vertreiben.

5 tierfreundliche Hausmittel, um Ameisen loszuwerden

1. Kräuter

Kräuter wie Minze als Hausmittel gegen Ameisen

Stark riechende Kräuter wie Lavendel, Thymian, Minze oder Majoran können Ameisen nicht ausstehen. Legen Sie ein paar Stängel aus oder verwenden Sie ätherische Öle, um die Tiere zum Rückzug zu bewegen.

2. Zitrone

Zitronen helfen gegen Ameisen

Auch Zitronenduft wirkt auf Ameisen abschreckend. Reiben Sie etwas Zitronenschale auf den Boden oder die betroffenen Stellen, bildet das austretende ätherische Öl eine unsichtbare Schranke für die kleinen Insekten.

3. Essig

Essig aus Äpfeln gegen Ameisen

Füllen Sie etwas Essig in eine Sprühflasche und sprühen Sie damit die Bereiche ein, aus denen die Ameisen in Ihr Haus gelangen. Sollte sich bereits eine Ameisenstraße gebildet haben, stellen Sie kleine, mit Essig gefüllte Schälchen entlang dieser auf. Als vorbeugende Maßnahme können Sie Ihre Böden mit Essigwasser reinigen.

4. Zimt

Hausmittel gegen Ameisen: Zimt

Ein weiteres Mittel, Ameisen zum Rückzug zu bewegen, ist Zimt. Streuen Sie diesen vor alle Schlupflöcher, die in Ihr Haus führen, oder legen Sie Zimtstangen aus. Besonders wirksam ist ätherisches Zimtöl.

5. Kreide

Bunte Kreide

Auch Kreidelinien halten die Tiere davon ab, in Ihr Heim zu kommen. Ihnen wird damit der Weg versperrt und sie sind gezwungen, wieder umzukehren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen